Sexualität und sexuelle Störungen
Sexualität und sexuelle Störungen Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Kredite & Onlinekredite Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Psychologie
» Psychotherapie
» Hypnose
» Psychische Krankheiten
» Depressionen
» Rauchen
» Liebe und Partnerschaft
» Lebensberatung
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

:: Spenden helfen! ::


::: Anzeigen :::



::: Linktausch :::
Kredit
Download
Handys
Girokonto
Solarenergie
Partnerprogramm
Vertrieb
Mittelalter
Finanzierung
Krankenpflege
Abnehmen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

::: Sexualität :::

Sexualität Sexualität

Nichts ist leichter als die Liebe! - Eine schöne Vorstellung, angesichts dessen, dass jede dritte Ehe geschieden wird und in vielen Beziehungen große Schwierigkeiten herrschen, jedoch wohl eher ein frommer Wunsch. 
Die Qualität einer Beziehung hat jedoch auch Auswirkungen auf andere Lebensbereiche, und kann an der Entstehung und Aufrechterhaltung anderer psychischer Probleme wie Depressionen, Alkoholismus, psychosomatische Krankheiten etc. beteiligt sein. 
Sexualität

Foto: aboutpixel (c) Janine Blank

 
psychologie-und-psychotherapie24.de
 

Bei zwei Drittel der Scheidungen spielen sexuelle Probleme eine Rolle. Obwohl wir in einer Gesellschaft leben, in der es kaum noch Tabus gibt und die in zunehmendem Maße sexualisiert wird, ist die Unzufriedenheit mit der eigenen Sexualität weit verbreitet. 
Zeitschriften, Ratgeber und Talkshows tragen zu einer Informationsflut bei, trotzdem haben sich die meisten Menschen schon einmal Sorgen wegen ihrer Sexualität gemacht, und das häufig aufgrund von Fehlinformationen. Deshalb ist das Geben von Informationen bzw. die Korrektur von falschen Überzeugungen auch ein wesentlicher Punkt in der Sexualtherapie. Verhaltenstherapeutische Konzepte und Kommunikationstrainings sind meist weiter Bausteine. 

Sexuelle Störungen Sexuelle Störungen

Funktionelle Sexualstörungen: 
- Impotenz 
Die Erektion des Mannes ist zur Durchführung des Geschlechtsverkehrs nicht ausreichend 
- Vorzeitiger Samenerguss (Ejaculatio praecox) 
Der Mann kann die Ejakulation nicht lange genug hinauszögern, in manchen Fällen kommt es ohne Erektion zur Ejakulation. 
- Ejakulationsunfähigkeit 
Dieses ist eine seltene Störung, bei der der Mann intravaginal nicht ejakulieren kann. 
- Dyspareunie 
Der Geschlechtsverkehr ist für den Mann oder die Frau schmerzhaft 
- Anorgasmie 
Die Frau kann keinen Orgasmus erreichen 
- Vaginismus 
Durch unwillkürliche spastische Kontraktionen kann der Penis nicht in die Vagina eingeführt werden.



» Startseite «

 


Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

Versicherungen

Privatschulen

 

Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.

Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Datum: