Heuschnupfen Pollenallergie, Heuschnupfen Therapie
Heuschnupfen Pollenallergie, Heuschnupfen Therapie Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Kredite & Onlinekredite Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Psychologie
» Psychotherapie
» Hypnose
» Psychische Krankheiten
» Depressionen
» Rauchen
» Liebe und Partnerschaft
» Lebensberatung
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

:: Spenden helfen! ::


::: Anzeigen :::



::: Linktausch :::
Kredit
Download
Handys
Girokonto
Solarenergie
Partnerprogramm
Vertrieb
Mittelalter
Finanzierung
Krankenpflege
Abnehmen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

::: Heuschnupfen oder Pollenallergie :::

Heuschnupfen oder Pollenallergie Heuschnupfen oder Pollenallergie

Unter Heuschnupfen versteht man eine Überempfindlichkeit bzw. eine Allergie gegen bestimmte Umweltstoffe, insbesondere gegen Blütenpollen, Gräserpollen und Baumpollen. Treten die Beschwerden das ganze Jahr über auf, spricht man von allergischem Schnupfen. Er wird überwiegend durch Tierhaare, Hausstaub, Schimmelpilze, Medikamente oder Nahrungsmittel ausgelöst. Schon Kinder können von Heuschnupfen betroffen sein und sehr stark unter ihm leiden.
Heuschnupfen oder Pollenallergie
 
psychologie-und-psychotherapie24.de
 

Die Allergene lösen eine immunologische Reaktion im Körper aus, die durch folgende Symptome gekennzeichnet ist: 
- wässrige Flüssigkeitsbildung in der Nase
- eine verstopfte Nase
- Niesattacken
- Juckreiz
- eine geschwollene Schleimhaut.
Oft sind auch die Augen durch Rötung, Juckreiz, Lichtempfindlichkeit und Tränenfluss betroffen. Die meisten Patienten klagen zusätzlich über ein allgemeines Krankheitsgefühl, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Reizbarkeit.In schweren Fällen kann man Probleme bei der Bewältigung des Alltags und in der Ausübung des Berufs bekommen.

Heuschnupfen und Therapie Heuschnupfen und Therapie

Zunächst einmal ist es wichtig, die allergieauslösenden Substanzen herauszufinden, um diese dann nach Möglichkeit zu meiden. Da dies in vielen Fällen jedoch nicht möglich ist, kann man versuchen, die Beschwerden zu lindern, da es ein Mittel gegen Pollenallergie noch nicht gibt.
Es gibt jedoch Medikamente, die eine entzündungshemmende Wirkung auf die Nasenschleimhaut ausüben und dadurch die Symptome abmildern. Man unterscheidet hier zwischen Antihistaminika, Kortison, Mastzellenstabilisatoren und abschwellenden Mitteln.
Manche Ärzte versuchen auch eine Hyposensibilisierung um die allergische Reaktion des Körpers zu vermeiden. Diese Behandlung ist sehr langwierig und die Erfolgsaussichten sind sehr unterschiedlich.
Auch alternative Heilverfahren wie Homöopathie und Akupunktur haben einige Patienten schon von ihren Beschwerden befreit. Welche Therapie geeignet ist, sollte mit einem kompetenten Facharzt besprochen werden.




» Startseite «

 


Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

Versicherungen

Privatschulen

 

Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.

Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Datum: