Heilpraktiker Psychotherapie, Heilpraktikerausbildung Psychotherapie
Heilpraktiker Psychotherapie, Heilpraktikerausbildung Psychotherapie Auf dieser Seite Werbung kaufen? Anzeigen und Werbung
Startseite Kredite & Onlinekredite Internet Marketing Favoriten Impressum
::: Navigation :::
» Psychologie
» Psychotherapie
» Hypnose
» Psychische Krankheiten
» Depressionen
» Rauchen
» Liebe und Partnerschaft
» Lebensberatung
» Datenschutzerklärung

::: Newsletter :::


::: Partnerseiten :::

:: Spenden helfen! ::


::: Anzeigen :::



::: Linktausch :::
Kredit
Download
Handys
Girokonto
Solarenergie
Partnerprogramm
Vertrieb
Mittelalter
Finanzierung
Krankenpflege
Abnehmen
» Link anmelden «Kontrollbild


 

::: Heilpraktiker für Psychotherapie :::

Heilpraktiker für Psychotherapie Heilpraktiker für Psychotherapie

Heilpraktiker wird man, indem man eine Prüfung zum Heilpraktiker beim örtlichen Gesundheitsamt abgelegt. Die Inhalte der Prüfung unterscheiden sich in den verschiedenen Bundesländern. Um die prüfungsrelevanten Themen zu lernen, ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Wie der Prüfungsstoff erarbeitet wird, liegt allein in der Hand des Prüflings. So ist es sogar möglich, sich das Wissen nur aus Büchern anzueignen und, ohne jemals einen Patienten gesehen zu haben, selbstständig kranke Menschen zu behandeln. 
Heilpraktiker für Psychotherapie
 
psychologie-und-psychotherapie24.de
 
Es gibt viele verschiedene Institute, die eine Ausbildung zum Heilpraktiker anbieten. Da es jedoch keine standardisierten Richtlinien gibt, ist die Qualität der Ausbildung sehr unterschiedlich. Bei einigen Instituten erhält man nur Skripte und Prüfungsfragen. So kann man zwar die Prüfung bestehen, aber ohne praktische Erfahrung ist eine verantwortungsvolle Behandlung von Menschen nur schwer vorstellbar. Es gibt aber auch Schulen, die eine mehrjährige Ausbildung, die theoretischen Unterricht und Praktika in Praxen von erfahrenen Heilpraktikern beinhalten, anbieten. Eine qualifizierte Ausbildung ist so wesentlich eher zu erhalten. Allerdings sollte man sich immer informieren und unterschiedliche Institute miteinander vergleichen.

Heilpraktikerausbildung und Psychotherapie Heilpraktikerausbildung und Psychotherapie

Viele Menschen gehen zum Heilpraktiker, weil sie sich dort eine erhöhte Aufmerksamkeit für sich selbst, ihre Krankheiten und ihre Lebensumstände erhoffen, als sie diese beim Arzt erhalten. Oft leiden diese Menschen auch an psychischen Erkrankungen. In diesem Fall ist es sehr wichtig, dass der Heilpraktiker über die Fähigkeit verfügt, diese Störungen zu erkennen und gegebenenfalls zu behandeln (oder zum Psychologen weiterzuverweisen). Theoretische Kenntnis der Fachterminologie reicht hier sicherlich nicht aus.. Neben den diagnostischen Fähigkeiten sollten Techniken der Gesprächsführung erlernt und geübt werden. Für das Erkennen und Behandeln psychisch kranker Menschen ist der direkte Umgang mit ihnen schon während der Ausbildung unerlässlich
Auch die weitere Fortbildung zum Psychotherapeuten ist nicht gesetzlich geregelt und die Qualifikation als Therapeut fällt dementsprechend sehr unterschiedlich aus. Manchmal werden sogar Kurse im Fernstudium angeboten, die allerdings höchsten eine theoretische Grundlage bilden können. Eine Psychotherapie bei einem Heilpraktiker wird demzufolge, im Gegensatz zu der bei einem niedergelassenen Psychologen, auch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.



» Startseite «

 


Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden. | Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

Versicherungen

Privatschulen

 

Kostenloser Linktausch zum Thema Gesundheit und Ernährung, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.

Kostenloser Linktausch auf linktausch68.de, jetzt mitmachen und Linkpartner werden.



Datum: